Skip to content

Lampe durchs Dach 5

Hier wieder ein schönes Exemplar, dieses mal zwar keine Lampe , dafür eben der Fahrdrahtmast der Strassenbahn in Karlsruhe. Ich konnte leider nur aus dem Auto heraus fotografieren. D wir aber zwei Strassen weiter demnächst eine Baustelle haben werden wird sich sicherlich noch die Gelegenheit zu einem besseren Bild bieten.

Farbenspiel

Die kleine Gaube hätten die beim Neueindecken jetzt auch noch mitmachen können. Das Fenster auf dem Gaubendach ist ja schon hässlich genug. Aber so sieht es halt noch bescheidener aus.

Update 30.01.2019

Die Gaube ist im Laufe des Spätsommers doch irgendwann noch angepasst worden.
Dafür ist zwischen Weihnachten und Neujahr der Dachstuhl des benachbarten Gebäudes (im Hintergrund mit Gerüst) abgebrannt.
Gerade erst frisch saniert. Sehr ärgerlich.

Ferkel am Bau

Wenn ich dieses Ferkel erwische, welches meint seine Kippe an meinem relativ frisch eingebauten Dachfenster ausdrücken zu müssen, dann würde ich mir nach 18 Jahren rauchfrei extra dafür eine anstecken um Sie ihm an unschöner Stelle ausdrücken zu können. Ich finde sowas einfach nur zum Kotzen.

Dicht - oder doch nicht

Im modernen Hausbau, welcher ja immer mehr auf verbrauchsarmes Wohnen zielt, ist es zwangsweise notwendig die vorhandenen Funktionsschichten fachgerecht auszubilden. Es muss vermieden werden, dass Feuchte aus der inneren, warmen Raumluft in die Konstruktion gelangen kann und durch kondensieren an kalten Bauteilen als Tauwasserausfall die Dämmung oder sogar die Konstruktion beschädigt.
Das heisst fĂĽr uns, wir kleben uns bzgl. der inneren, luftdichten Ebene einen Wolf um alle BauteilĂĽbergänge, DurchbrĂĽche und AnschlĂĽsse konvektionsfrei auszubilden. Das ist, meistens jedenfalls, technisch auch mit den entsprechenden Produkten sehr gut erzielbar. Bis – ja bis die Folgegewerke kommen.

So jedenfalls lieber Fensterbauer siehts es nur aus wenn man zu faul ist die Ecke korrekt auszuführen. Davon abgesehen dass keinerlei Anschlussbänder verwendet wurden. Gut, das Bild ist schon ein paar Jahre alt. Aber auch damals bestand schon die Pflicht Bauteile luftdicht anzuschliessen.

 



Oder wenn der Heizungsbauer von Bauphysik nun mal so gar keine Ahnung hat dann durchbohrt er die luftdichte Schicht (in diesem Fall die Osb-Platte) einfach mal so, ohne sich auch nur ĂĽberhaupt was dabei zu denken.
In diesem Fall wäre wohl eine kurze Nachfrage nach zusätzlichen Hölzern ganz sinnvoll gewesen. Gerne hätten wir diese dann auch eingebaut. Alleine schon, weil die Fehler der nachfolgenden oft gravierend in unser Gewerk eingreifen.

Hier mal ein paar Produktvorschläge von Proclima für Elektriker und sonstige lochproduzierenden Handwerker. Manche dieser Lösungen sollte man einfach immer im Auto haben.

—> Proclima Kaflex Multi
—> Proclima Luftdichtbox
—> Kaflex mono
—> Roflex